Lassen Sie sich von unseren Betreuungskräften helfen

Die sogenannte 24-Stunden-Betreuung ist eine legale Möglichkeit der Pflege. Die Betreuungskräfte sind legal beschäftigt, erhalten den gültigen Mindestlohn, zahlen Sozialabgaben und Steuern und arbeiten im Rahmen des europäischen Dienstleistungsrechts. Sie leben im Haushalt des zu Betreuenden bei freier Kost und Logis, sind dadurch zwar fast rund um die Uhr anwesend, haben natürlich aber einen normalen achtstündigen Arbeitstag, sowie freie Tage und Urlaub.

Generell für jeden, der auf außenstehende Hilfe angewiesen ist:

  • starke Einschränkung der Mobilität
  • Einschränkung der generellen Kommunikation
  • ausgeprägte Orientierungsprobleme
  • Nachwirkungen von Krebserkrankungen, Schlaganfällen, Herzinfarkten
  • notwendige Hilfe bei Grundpflege, Versorgung
  • Unterstützung bei Körperpflege und -hygiene
  • Zuwendung, Ansprache
  • Unterstützung im Haushalt, kochen, putzen, waschen
  • Begleitung beim Einkaufen, Spazierengehen, Freizeitaktivitäten und Arztbesuchen
  • Eigenes Zimmer vorhanden, in dem sich die Betreuungskraft wohlfühlen kann
  • falls ein PKW benutzt werden soll, entsprechende Versicherung
  • Internet / WLAN, damit Kontakt in die Heimat gehalten werden kann

Die Kosten sind von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Deutschkenntnisse, Pflegeerfahrung, Qualifikation der Betreuungskraft
  • Betreuungssituation
  • gewünschte Zusatzleistungen, z.B. Anwesenheit an Feiertagen, weitere zu betreuende Person
  • evtl. Fahrtkosten für An- und Abreise
  • Pflegegeld: die zu betreuende Person ist schon einem Pflegegrad zugeordnet
  • Verhinderungspflegegeld
  • Steuervorteile

Die 24-Stunden-Betreuung ist eine Dienstleistung, die Sie privat in Anspruch nehmen und bezahlen.
Wir beraten und unterstützen Sie bei der Antragsstellung des Pflegegeldes.
Zu Fragen zu der steuerlichen Absetzbarkeit berät Sie Ihr Steuerberater.

  • persönliche Beratung bei Ihnen vor Ort mit Analyse des individuellen Betreuungsbedarfes
  • Beratung zur Beantragung von Pflegeleistungen
  • ausführliche Erläuterungen aller Leistungen und Kosten
  • legale Betreuungskräfte mit A1-Bescheinigung
  • Dienstleistungsvertrag mit Kündigungsfristen, Auflistung von Leistung, Kosten, Arbeitszeiten, Rechten und Pflichten der Vertragspartner
  • wir sind auch nach der Vermittlung für Sie da, kümmern uns um Betreuungskraftwechsel
  • Organisation von An- und Abreise

Aller Anfang ist schwer – gerade ältere und kranke Menschen, die dazu vielleicht auch noch lange alleine gewohnt haben, wollen sich anfangs nicht darauf einlassen, dass eine fremde Person bei ihnen einzieht.
Damit das Zusammenleben klappt, muss die Betreuungsperson so behandelt werden, wie man auch gute Freunde behandeln würde: mit Wertschätzung und Freundlichkeit.
Die Betreuungskraft muss sich wohlfühlen. Das fängt mit der Unterbringung an und endet letztendlich damit, dass ihr Freundlichkeit und Dankbarkeit ganz selbstverständlich entgegen gebracht werden. Sie kann nicht mehr leisten, als Sie selbst auch. Sie hat einen 8-Stunden-Tag, der nicht zu sehr zerstückelt werden sollte, und braucht ausreichende Nachtruhe, damit sie ausgeruht und freundlich ihren Aufgaben nachgehen kann.
Sie wünschen sich natürlich gute Sprachkenntnisse - eine liebevolle Grundhaltung gegenüber alten, kranken und schwachen Menschen ist viel wichtiger und gleicht vieles aus.